Google hat eine neue Roboter-Kamera entwickelt, die Gemälde berühmter Künstler in einer gewaltigen Auflösung erfasst. Die ersten Fotos stehen zur Erkundung bereit.

Mit seinem Art Project führt Google seit 2011 ein eigenes Projekt, das Kunstwerke der ganzen Welt der Öffentlichkeit online zugänglich macht. Bislang hat die Digitalisierung eines Kunstgemäldes fast einen ganzen Tag gedauert. Das soll nun bei einer Oberfläche von einem Quadratmeter innert einer halben Stunde möglich sein: Google hat eine Weiterentwicklung seiner «Art Camera» vorgestellt und damit im gleichen Zuge die Bilderzahl versechsfacht. Die ersten ultrahochaufgelösten Bilder können bereits online erkundet werden. In den vergangenen Monaten wurden bereits über 1000 Gemälde mit der neuen Gigapixel-Technik erfasst. Besonders eindrücklich: Man sieht wirklich jeden Pinselstrich beim Hineinzoomen. Die Kunstwerke wurden direkt am Ausstellungsort abgelichtet.

 

Kommentieren Sie den Artikel